Zwei Marken, zwei Stories - Markenerlebnisse, die uns begeistert haben

Der Bestnights-Pullover, mit dem die Kampagne unterstützt wird
Der Bestnights-Pullover, mit dem die Kampagne unterstützt wird

 

 

 

Als Markenschmiede beschäftigen wir uns natürlich viel mit Marken. Mit ihrem Aufbau, ihrem Erscheinungsbild, ihrer Philosophie, ihren Visionen. Gerade in Pandemiezeiten gibt es Unternehmen, die mit besonders innovativen Marketingkampagnen und zeitgemäßem Auftritt dafür sorgen, Gehör zu finden. Unser Geschäftsführer Manuel Madunic und ich, derzeitiger Praktikant bei KIM, haben jeweils eine Customer Journey durchlaufen und erzählen in diesem Beitrag über das Markenerlebnis und die Story hinter dem Kauf des Produktes. Dabei handelt es sich nicht um Produktplatzierungen sondern um das Vorstellen besonders anschaulicher Beispiele für Marketing, das uns begeistern lässt.

 

 

Das Getränk, das den Kult erhält

 

Vor etwa einem Monat zog es mich ich im Rahmen einer Internetrecherche auf die Website des Kräuterlikör-Herstellers Jägermeister. Der deutsche Spirituosenhersteller genießt international große Bekanntheit, vor allem aufgrund des einprägsamen, grünen Flaschendesign und dem besonderen Geschmack. 

 

Dass Jägermeister während der Pandemie eine neue Strategie aufgestellt hat, um sich mit der durch die Corona-Beschränkungen existenzbedrohten Club- und Nachtszene zu solidarisieren, war mir bis dato nicht bekannt. Auf der Homepage bin ich dann direkt darauf gestoßen: Die „Save-The-Night“-Kampagne. Unter dem Slogan: „Damit die Nacht ein Morgen hat. Rettet was euch fehlen wird!“ trägt Jägermeister mithilfe von Merch, Sachspenden und Soforthilfen dazu bei, dass das Kulturgut Nachtleben und alle betroffenen Akteure, vom DJ bis zum Barkeeper, finanziell unterstützt werden. 

 

Das Unternehmen übernimmt dadurch soziale Verantwortung und arbeitet  z.B. mit der mittlerweile bekannten Plattform United We Stream und weiteren Initiativen zusammen, die unter anderem die berühmte Berliner Nachtkultur am Leben halten.

Als Jägermeister seine „Bestnights-Kollektion“ veröffentlichte, wovon ein kleiner Betrag der Einnahmen der Club- und Nachtszene zu Gute kommt, entschloss ich mich für den Kauf von einem der designten Artikel. 

 

Was mich dazu verleiten ließ? 

Der Grundgedanke, die Leidtragenden der Corona-Pandemie aktiv zu unterstützen und seine Kunden dabei miteinzubeziehen, gepaart mit ansprechendem Marketing und einem nachhaltig hergestellten Produkt, welches eine Story erzählt und als Statement nach außen getragen wird, hat mich einfach überzeugt. Da hat Jägermeister genau den richtigen Nerv getroffen.

 

 

 

Manuel, unser Geschäftsführer, hat auch eine spannende Costumer-Journey durchlaufen.

 

Manuel mit seiner OceanMata-Handyhülle
Manuel mit seiner OceanMata-Handyhülle

Müll, ade!

 

„Durch einen guten Tipp von Freunden habe ich vor circa einem Jahr OceanMata kennengelernt. Das Start-up hat sich auf die Fahne geschrieben, die Weltmeere von Plastik zu befreien und sammelte bereits über 27000kg Plastikmüll an der Küste von Bali auf. Mit Produkten wie kompostierbaren Handyhüllen, nachhaltigem Schutzglas oder Schildkrötenpatenschaften refinanziert sich das Unternehmen. Ich habe mich für letzteres sowie eine biologisch-abbaubare Handyhülle entschieden.

Als Schildkrötenpate zahle ich einen festen Betrag für die jeweilige Anzahl an symbolischen Schildkröteneiern, die man auf ihrem Weg begleitet, und bekomme regelmäßig neue, herzerwärmende Updates zu den Patenschildkröten. Vom Riss des Eis bis zum Weg in die Freiheit: Jeder Schritt sorgt für ein Lächeln auf den Lippen der Kunden. Die Erlöse der symbolischen Schildkrötenpartnerschaft kommen Turtle Organisation zu Gute, die die artenbedrohten Tiere in Indonesien schützt. 

 

Ich bin ein Fan von Marken, die Geschichten erzählen und emotionalisieren. OceanMata hat mich beeindruckt, da sie den Kunden unterbewusst täglich daran erinnern, dass er mit einer Kleinigkeit etwas Gutes getan hat. Das Schildkrötenmotiv auf meiner Handyhülle ist ein langfristiger Touchpoint mit dem Unternehmen und eine Botschaft, die man nach außen trägt. Die Website ist sehr persönlich geführt und das ganze Konstrukt OceanMata wirkt sehr professionell. Der Nachhaltigkeitsaspekt zieht sich wie ein roter Faden durch das Erscheinungsbild der Marke. Mit einer beeindruckenden Hintergrundgeschichte versteht man auf Anhieb die Philosophie des Unternehmens. 

 

 

 

 

OceanMata bedient aus marketingwissenschaftlichem Blickwinkel verschiedene Megatrends, wie Individualisierung, Nachhaltigkeit oder Neo-Ökologie. Aus limbischer Sicht lässt man sich vom überzeugenden Konzept der Marke und der nachhaltigen Idee hinter den Produkten immer wieder einfangen.

 

Ein tolles Start-up, was unsere soziale Verantwortung gegenüber dem, was uns von Natur aus gegeben ist, wahrnimmt und sich seine Erwähnung in diesem Blog absolut verdient.“ 

 

Kontakt

KIM SportsManagement

Siedlerstraße 31

85716 Unterschleißheim

 

Tel: +4989 69 30 24 36

Mail: kontakt@kim-sportsmanagement.de

Du findest uns auf